Hoi An Städte Reisen – Was solltest Du wissen!

Hoi An ist eine Küstenstadt in Zentralvietnam. Sie liegt in der Provinz Quang Nam an der Mündung des Thu Bon Fluss und etwa 30 km entfernt von Da Nang. Mit ruhigen Schönheit ist Hoi An vielleicht der beliebteste Ort für auslandischen Touristen auf eine Vietnam Reise.

Wie kann man nach Hoi An kommen?

Hoi-An-Vietnam-Reisen

Um Hoi An anzukommen, soll man mit dem Flugzeug, Zug oder Auto zu Da Nang fahren. Wenn man schon in Da Nang ist, fährt man einfach zu Hoi An mit dem Auto. Hier kann man ein Fahrrad oder ein Moped mieten, um die Straße durch die Allstadt zu entdecken.

Wo sollte man in Hoi An besuchen?

Diese Stadt hat seit langem immer sein eigener Charme ob es Tag oder Nacht ist. Während des Tages kann man die Straße durchgehen, um die friedliche Atmosphäre zu genießen. Man kann auch die alte Häuser wie Tan Ky und Montagehalle wie Phuc Kien, Trieu Chau, Quang Dong besuchen. Ausßerdem ist das Museum für Geschichte und Kultur ein gute Auswahl, wenn man sich für das alte Leben der Menschen interessiert.

Wo sollte man in Hoi An besuchen?

In der Nähe gibt es auch viele schöne Strände wie Cua Dai, Ha My oder An Bang, die man mit dem Auto, Moped sogar Fahrrad erreichen kann. Abenteuerlicher soll man Cu Lao Cham Insel besuchen, Sie fahren circa 30 Minuten mit dem Schnellboot von Cua Dai Hafen. Hier findet man die wunderschöne Strande, wilde Landschaften und das bunte Korallenriff. Am Abends sollte man durch die Straße wandern oder mit dem Boot auf Hoai Fluss fahren. In dieser Zeit kann man schöne Laterne auf die Straße anschauen und die romantische Atmosphäre des Nachtleben genießen. Mit mehr als 50 Geschäften ist der Nachtmarkt auch ein Höhepunkt beim Besuch der Allstadt Hoi An, er bietet vielfätige Handwerke, Laterne und Materiale. Insgesamt kann man sagen, ist Hoi An ein wertvolles Reiseziel in Vietnam.

Bekannteste Gerichte von Hoi An

Und vergisst man bitte nicht viele leckere Spezialitäten in Hoi An zu probieren nachdem man schon viele Orte besucht hat.

– Quang Nudeln: das ist eine der bekanntesten Spezialitäten von Hoi An. Dieses Gericht wird von eis, Garnelen, Schweinefleisch, Huhnefleisch und anderen Zutaten gemacht. Die populären Materialien sind miteinander gemischt, alles schafft ein geschmackvolles anziehendes Gericht, das niemand vergessen kann.

– Pfannkuchen – Bánh Xèo: Die Hauptmaterialien von Reis Pfannkuchen besteht aus Reis, Garnelen und Fleisch. Normallerweise verwendet man Hand um diesen Kuchen zu essen. Zusammen mit dem Kuchen isst man Gemüse und Sauce.

Cao Lầu Nudeln

– Cao Lầu Nudeln: Um diese Speise zu machen benutzt man Reis mit Holzasche aus Melaleuca, die auf der Cham Insel genommen sind. Deswegen haben die Nudeln die natürliche helle gelbe Farbe wie Kurkuma. Wasser, das mit der Asche gemischt wird, muss aus dem Brunnen Ba Le genommen werden.

– Cơm Gà Hội An: Reise mit Hühnerfleisch ist das bekannteste Gericht. Reis und Hühnerfleisch müssen sorgsam ausgewählt werden. Um Cơm Gà zu probieren sollten Sie in Restaurant Ba Buoi, 22 Phan Chi Trinh,  kommen.

Als beliebte Urlaubsdestination bietet Hoi An seinen Besuchern alle erdenklichen Highlights. Besonderer Spaß und Abwechslung können Sie erleben, wenn Sie auf  Vietnam Rundreise unternehmen. Klicken Sie hier zum Detail: https://www.asiatica-travel.de/vietnam/hoi-an-11.html

1 comment

  1. Pingback: Rund um das Zentralvietnam - Vietnam Rundreisen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *